* .. eingestellt

Trainings in Santa Caterina und ICSD-Kongress in Verceia


Trainings auf den Pisten

Im sportlichen Bereich gehört der 10. Dezember 2019 zum Tag der Trainings für Skifahrer*innen und Snowboarder. Die Skisportler*innen besichtigten die Abfahrtsstrecke, die noch nicht mit Toren gesteckt ist, und sie konnten sich ein Bild davon machen, wie die Strecke ausschaut und fuhren auch paar Mal die Strecke herunter. Einige berichteten, dass die Rennstrecke beim Start sehr steil ist und einige überlegten noch, ob sie starten werden, da sie ein bisschen Furcht haben. Des Weiteren haben die Technik-Spezialistinnen Slalom trainiert. Auf der anderen Seite der Skipiste trainierten die Snowboarder.

Nach dem Mittagessen ließen sich die Sportler*innen bei der Physiotherapeutin Theresa Grath ihre Muskeln durch ihr Massieren lockern. Dazu arbeiteten die Servicemänner fleißig mit dem Wachsen der vielen Skier und Snowboards von allen Sportler*innen. Als letzte Sportlerin kam Lisa Zörweg aus beruflichen Gründen im Hotel der Österreicher „Hotel Residence 3 signori“ spätabends an.

Eine weitere Info: Für die Snowboard-Disziplinen „Slopestyle“ und „Big Air“ musste kurzfristig der Ort gewechselt werden, in einen von hier aus zwei Auto-Stunden entfernten Ort Chiesa di Valmalenco (etwa 45 Auto-Minuten nördlich von der Provinzhauptstadt Sondrio), da es in Santa Caterina keine solche Anlagen (Sprungschanze und verschiedene Hindernisse) gibt. Daher müssen die Freestyle-Snowboarder*innen die weite Fahrt in diesen Ort in Kauf nehmen, was für sie noch einen zusätzlichen Stress bringt.

 

ICSD-Kongress in Verceia

Weiter westlich, in Verceia, fand der erste offizielle Tag des ICSD-Kongresses statt. Den ÖGSV vertraten Präsident Günther Duschet und Vizepräsident Bernhard Kurzmann. Dort wurden einige Themen besprochen. Das Finanzielle hat einen halben Tag in Anspruch genommen. Des Weiteren wurde über die Gehörlosen-Sportjugend diskutiert und es schaut für die Zukunft positiv aus. Das ICSD hat vier neue Länder aufgenommen und zwar Libanon, Palästina, Paraguay und Mosambik. Dazu wurden zwei Verbände aufgenommen und zwar Leichtathletik und Eishockey.

Eine neue Sportart wurde für den nächsten Winter-Deaflympics 2023 in das Programm aufgenommen und zwar Futsal. Schach wird dort auch weiterhin als Bewerb beibehalten. Ob die ICSD-Jugend-Deaflympics in vier Jahren stattfinden werden, wird noch besprochen. Für den morgigen zweiten Tag ist eine Spannung vorprogrammiert. Denn es wird der oder die nächste ICSD-Präsident*in gewählt, fünf Personen haben sich als Kandidaten aufgestellt.

Weitere Bilder siehe: Fotos

Trainings in Santa Caterina und ICSD-Kongress in Verceia
OEBSV Sportministerium BSO NADA